Fredy Engel

Agentur für Ereignisse

Rat Osnabrück beschließt einstimmig: VFL soll umgehend Mehrwegsystem einführen

Am 25.06.2019 hat der Rat der Stadt Osabrück auf Antrag der FDP einen einstimmigen Beschluss gefasst, der den Verein auffordert umgehend ein Mehrwegsystem in und um das Stadion einzuführen.

Ticker Neue Osnabrücker Zeitung

Ticker Neue Osnabrücker Zeitung

Im folgenden die Rede des Ratsmitgliedes Oliver Hasskamp zum TOP 4.8 „Mehrwegbecher VFL Osnabrück“ im Rat der Stadt:

Meine Damen und Herren,
wir möchten mit unserem Antrag den VFL Osnabrück auffordern, in der kommenden Zweitligasaison beim Ausschank von Getränken auf die Verwendung von Einweg – Plastikbechern im Stadion zu verzichten. Stattdessen soll ein Mehrwegbechersystem einzuführen werden, welches in vielen Bundesligastadien bereits üblich ist. Der VFL Osnabrück hat in der Vergangenheit bereits seine grundsätzliche Absicht bekundet, jedoch keinen konkreten Zeitpunkt benannt. Dies ist uns, meine Damen und Herren, zu wenig! Wir haben Anfang letzter Woche telefonisch um ein kurzes telefonisches Sachstandsgespräch gebeten. Statt diesem kurzfristig nachzukommen, wurden wir um eine schriftliche Gesprächsanfrage gebeten, die bis heute nicht beantwortet wurde. Auch dies ist uns zu wenig.

Aufgrund des Aufstiegs des VFL Osnabrück in die 2. Bundesliga ist mit ausverkauften Heimspielen zu rechnen. Bei angenommenen 15.000 Zuschauern in 16 Heimspielen, ohne Freundschafts- und Pokalspiele können in der kommenden Saison bereits über 500.000 Plastikeinwegbecher anfallen und durch ein Mehrwegsystem vermieden werden.

Um die Klimaziele der Stadt Osnabrück zu erfüllen, ist der Umstieg auf ein Mehrwegbechersystem kurzfristig unerlässlich!

Sowohl Freddy Engel als Initiator einer Online-Petition und die Deutsche Umwelthilfe als auch die Klimabotschafter der Ursulaschule setzen sich für ein Plastikbecherverbot im Stadion des VFL Osnabrück ein. Die Online-Petition haben über 30.000 Menschen unterschrieben. Der VFL sollte eine Vorbildfunktion zur Nachhaltigkeit für seine Fans übernehmen und den umweltfreundlichen Umstieg umgehend vollziehen. Die Stadt Osnabrück, auch als zukünftiger Kreditgeber, den VFL Osnabrück mit Hilfe unserer heutigen Petition auf die Förderung der Osnabrücker Klimaziele positiv hinwirken.

Der Beschluss ist grundsätzlich sehr erfreulich und wird die Verantwortlichen beim VFL Osnabrück hoffentlich dazu bringen, nicht nur Lippenbekenntnisse abzugeben, sondern auch zu handeln.

Allerdings war im Vorfeld des Saisoneröffnungsfestes an der Bremer Brücke, aus gut unterrichteten Kreisen zu erfahren, dass die Geschäftsführung aktuell mit dem Gedanken spielt, zum Saisonstart an der Bremer Brücke ein Pfandsystem für Einwegbecher einzuführen, was unter dem eigentlichen Umweltgedanken hinsichtlich Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung geradezu absurd ist, da hier weiter Müll ohne Ende produziert und kostbare Rohstoffe verheizt werden.

Wir hoffen, dass es nicht zu diesem absurden und nicht akzeptablen „Green-Washing“ kommt, denn leider bedeutet dies, das die Einweg-Becher weiterhin nach einmaligem Gebrauch in der Entsorgung landen und die einzig sinnvolle Lösung, einer Mehrfachnutzung von Getränkebechern schlichtweg ignoriert wird.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Fredy Engel

Thema von Anders Norén